Das ist nur eine kleine Auswahl der Fragen unserer Kunden. Die Antworten sind breit gefächert, den Fragen entsprechend. Häufig vorkommende Käferarten (Auszug) sind: Brotkäfer, Mehlkäfer, Kornkäfer, Tabakkäfer, Teppichkäfer, Wollkrautblütenkäfer, Gemeiner Speckkäfer, Messingkäfer, Kugelkäfer, Hausbock, Holzwurm.

Jeder dieser Schädlinge hat seine Nahrungs- und Materialpräferenzen. Anhand der Nahrungs- und Materialschäden können wir den Verursacher des Schädlingsbefalls eingrenzen. Wir haben ideale Voraussetzungen für eine Identifikation, wenn Sie eines oder mehrere Tiere bspw. in einem Marmeladenglas für uns aufbewahren.

Wir bestimmen mit Lupe und Mikroskop Ihren Schädling und können Ihnen umgehend eine dem Schädling entsprechende Bekämpfung empfehlen. So vielfältig die Welt der Käfer ist, so vielfältig sind auch die Bekämpfungsmöglichkeiten.

Wir nutzen folgende Bekämpfungsverfahren: Biologische Stäube, Nützlinge (sog. Wespchen), thermische Verfahren, Begasungsverfahren (ohne oder mit chemischen Substanzen), Sprühverfahren (biologisch oder chemisch). Unser Empfehlungsschwerpunkt liegt allerdings auf den nachhaltigen und biologischen Verfahren. Lassen Sie sich in einem Ortstermin von apesta beraten und überzeugen Sie von unserer Fachkompetenz. Unsere Erfahrung mit baukonstruktiven und biologischen Zusammenhängen erspart Ihnen Zeit und vor allem Kosten.

So erreichen Sie uns am besten: 0170-9552222

Fraßbild, Larven und adulte Käfer: links Holzwurm, rechts Hausbock